Auswahl von Impulsen von Pater Ezekiel Oko


Impuls vom von Pater Ezekiel:

Was du auf Erden binden wirst, das wird auch im Himmel gebunden sein, und was du auf Erden lösen wi

Matthäus 16,13–19


Heute feiern wir das Fest der Kathedra Petri, ein Fest, bei dem wir an die Führungsautorität des Papstes denken. Diese Autorität wird von Jesus gegeben und zeigt nicht die Treue des Menschen, der Papst wird, sondern zuerst die feste Zuversicht Gottes darauf, dass der Mensch das Gute bewirken kann, wenn er dem Heiligen Geist gehorsam ist. Wenn Jesus Petrus diese Worte sagte: „Was du auf Erden binden wirst, das wird auch im Himmel gebunden sein, und was du auf Erden lösen wirst, das wird auch im Himmel gelöst sein“ (Mt 16,19), meinte er, dass, insofern er (Petrus) gegenüber der Offenbarung Gottes offen und gelehrig bleibt, er den Willen Gottes erkennen kann und dass seine Entscheidungen die Zustimmung Gottes bekommen werden. Die Autorität des Papstes besteht darin, dass, weil er gegenüber Gottes Offenbarung gelehrig ist, seinen Entscheidungen für die Kirche im Himmel zugestimmt wird. Die beiden Seiten dieser Autorität – zu Gott gehorsam sein, und die Zustimmung Gottes bekommen für seine Entscheidungen, – sind untrennbar miteinander verbunden. In diesem Sinne ist der Papst als der wahrste Vertreter Jesu auf Erden zu betrachten. Und, insofern es so ist, sollen wir ihm zuhören.

Die Kirche lehrt uns auch, dass diese Aussage Jesu die Institution des Sakraments der Beichte bestimmt. Auch die Beichte hat ihren Sinn in der Zuversicht Gottes, nicht in der Treue von Gottes menschlichem Vertreter. Also, seine Zuversicht, dass er durch seinen menschlichen Vertreter seine Gnade und sein Erbarmen austeilen kann.

In bestimmten Sinne hat Gott allen Menschen auch diese Erlaubnis geschenkt, zu binden und zu lösen. Durch diese Erlaubnis bekommt die menschliche Freiheit ihren Sinn. Das heißt, es liegt in unserer Hand, unser Leben zu bestimmen, durch tägliche Entscheidungen, die niemand für uns treffen kann und darf, aber für die wir Gottes Zustimmung bekommen. Und wenn wir bei diesen Entscheidungen für Gottes Offenbarung offen sind, wird unser Leben genauso, wie Gott wollte, dass wir werden.

Gebet: Allmächtiger Gott, das gläubige Bekenntnis des Apostels Petrus ist der Fels, auf den du deine Kirche gegründet hast. Lass nicht zu, dass Verwirrung und Stürme unseren Glauben erschüttern. Amen.



Bibelstelle zum Impuls

Matthäus 16,13–19