Auswahl von Impulsen von Pater Ezekiel Oko


Impuls vom von Pater Ezekiel:

Weil ich mit dir bin …

Richter 6,11–24


Oft, wenn wir auf unser Können schauen, berücksichtigen wir nicht, dass wir mit Gott mehr vermögen. Wir identifizieren uns oft mit unserer Schwäche. Aber Gott will uns sagen, dass wir viel mehr Gutes können, als wir denken. Sein Gespräch in der heutigen Lesung könnte auch der Situation eines jeden von uns entsprechen: "Der Engel sagte zu Gideon: Der Herr sei mit dir, starker Held. Doch Gideon erwiderte ihm: Ach, mein Herr, ist der Herr wirklich mit uns? Warum hat uns dann all das getroffen? Wo sind alle seine wunderbaren Taten, von denen uns unsere Väter erzählt haben? … Da wandte sich der Herr ihm zu und sagte: Geh und befrei mit der Kraft, die du hast, Israel aus der Faust Midians! Ja, ich sende dich.“ Ist das nicht auch unsere Art, dass wir oft denken, alles ist so schlimm gewesen, aber rechnen nicht mehr damit, das es noch  Gutes gibt, das wir bewegen können? Wir können doch viel Gutes tun, weil Gott mit uns ist. Es ist dann wichtig, dass wir mit dem Beistand Gottes rechnen, immer wenn wir unsere Situation überblicken. Der Hl. Paulus dachte daran, als er schrieb: „Dem, der gemäß der Macht, die in uns wirkt, unendlich viel mehr tun kann, als wir erbitten oder erdenken, ihm sei die Herrlichkeit in der Kirche und in Christus Jesus bis in alle Generationen für ewige Zeiten. Amen“ (Eph 3,20-21).

Gebet: Allmächtiger Gott, du hast den heiligen Abt Bernhard mit brennender Sorge für deine Kirche erfüllt und ihn in den Wirren seiner Zeit zu einem hellen Licht gemacht. Erwecke auch heute Menschen, die vom Geist Christi ergriffen sind und als Kinder des Lichtes leben. Amen.



Bibelstelle zum Impuls

Richter 6,11–24