Sonntagsevangelium


Evangelium vom vergangenen Sonntag, den 16.06.2019

Die Dritte Abschiedsrede. Das Kommen des Geistes und neue Begegnung mit Jesus

Dreifaltigkeitssonntag


Johannes 16,12-15

Drei Personen sitzen um einen Tisch. Sie haben Fl├╝gel und einen Heiligenschein.
Dreifaltigkeit
Andrei Rublev, via Wikimedia Commons

In jener Zeit sprach Jesus zu seinen Jüngern: Noch vieles habe ich euch zu sagen, aber ihr könnt es jetzt nicht tragen.

Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, wird er euch in die ganze Wahrheit führen. Denn er wird nicht aus sich selbst heraus reden, sondern er wird sagen, was er hört, und euch verkünden, was kommen wird.

Er wird mich verherrlichen; denn er wird von dem, was mein ist, nehmen und es euch verkünden.

Alles, was der Vater hat, ist mein; darum habe ich gesagt: Er nimmt von dem, was mein ist, und wird es euch verkünden.








Ausdruck als pdf im A4 Format
Druckversion


Video zum Thema:


Kommentare zu diesen Evangelium:
Jeder, der an ihn glaubt... hat in ihm das ewige Leben, Hl. Athanasius (295-373)
Der Geist der Wahrheit wird euch in die ganze Wahrheit f├╝hren (vgl. Joh 16,13), Katechismus der Katholischen Kirche
Ein einziger Gott, [...] ein einziger Herr, in der Dreifaltigkeit der Personen und der Einheit ihrer NaturÔÇť (Vorwort), Katechismus der Katholischen Kirche
Alles, was der Vater hat, ist mein. Der Geist wird von dem, was mein ist, nehmen und es euch verk├╝nden, Schott - Messbuch